Kreta

Hans Breu gelang wieder einmal ein Spitzenbixl ! Aus dem minoischen (kretischen) Kulturkreis bemalte er eine Seite des Bixls mit dem minoischen Stier, die andere Seite mit Läufern der Antike. Der Stier steht zum einen für Zeugungskraft und Fruchtbarkeit, zum anderen für die Drehbewegung des Himmels. Im Agon, dem sportlichen Wettkampf, traten die Athleten (Ringer, Läufer u.a.) nackt auf, da der menschliche Körper als vollkommenste göttliche Schöpfung galt.

Geblasen hat das Bixl Fritz Mathe von Schott, Zwiesel.

sig. H.Breu

9,9 cm x 7,6 cm x 1,9 cm

Glasarten
Bemalt
Glasmacher