Homolka Manfred

* 1945
 
Graveur

 
Nach seiner Ausbildung an der Glasfachschule von 1959 bis 1962 war er bei Fa. Weidensteiner, Fa. Rimpler -hier vertiefte er seine Kenntnisse in der Tiefgravur bei dem Meister Josef Hackl- und bei Fa. Joska tätig. Anschließend hatte er vier Jahre lang eine eigene Werkstatt. Seit 1980 ist er bei Fa. Weinfurtner tätig. Er graviert meist auf den gestaubten Überfanggläsern seiner Glasmacherkollegen Hubert Hödl und Georg Weber bei Weinfurtner in Arnbruck. 1988 wurde er mit dem ersten Preis für freies Glas beim Bayerwald-Glaspreis ausgezeichnet.
 
Bei Fa. Weinfurtner wurde die sogenannte „Weinfurtner Künstlergilde“ gegründet.

Bixl dieses Künstlers