Straub Franz

* 1962

 

Schleifer und Graveur

 

Lehre als Hohlglasschleifer bei Glashütte Klokotschnik, später Umschulung bei Joska-Kristall in Bodenmais zum Graveur, wo er bis 1998 als Graveur und Designer tätig war. Seine Hochgravuren und Mehrfachüberfanggläser (bis zu 6 Überfänge !) sind von größter Bedeutung (siehe auch Heiner Schaefer in seinem Buch „Schnupftabak-Gläser“ Seite 291).

 

Die wichtigsten Erfolge:

Pöschl Gletscherprise Glaskunstpreis 1998, 2000, 2001, 2002, 2006 und 2010,

Teilnahme bei der Internationalen Handwerksmesse in Bozen sowie bei mehreren Handwerksmessen in München,

Teilnahme bei allen Glaskunstausstellungen in Zwiesel seit 1998 sowie beim "Zwieseler Buntspecht" 1999, 2001,

seit 2000 jährlich Mitwirkender beim größten amerikanischen Weihnachtsmarkt in Chicago.

 

Bei einem unserer Besuche hat Franz Straub uns erklärt, daß er die Standfläche seiner Bixl immer leicht nach innen gewölbt (konkav) und glatt, glänzend schleift. Es ist eines seiner Erkennungszeichen.

 

Kontakt:

info@straub-art-glas.de
www.straub-art-glas.de

Bixl dieses Künstlers