Straub Max

 

*1933              +1981

 

Glasmacher

 

1947  -  1949     Lehre als Glasmacher in Theresienthal

1950  -  1956     Wanderjahre: Tätigkeiten in Salzburg, Kufstein, bei WMF und im Ruhrgebiet

1956  -  1970     Glasmacher in Ludwigsthal

1970  -  1980     Glasfachschule Zwiesel

Max Straub, Mitglied der wichtigen Glasmachersippe Straub (s. Schaefer, STGl. S. 37), blieb der Tradition der Glasfachschule Zwiesel und deren Glasmacher treu und fertigte wunderschöne Filigran- und Mascherlbüchsl. Auch nach der endgültigen Formgebung des Kölbls blieben bei ihm die Staberl einwandfrei ausgerichtet. Max Straub stellte aber auch – nicht nur während seiner Fachschulzeit – Überfänge und G‘schnürlte her. Er war ein fleißiger Büchslmacher, dessen Söhne Franz und Johannes als Glasveredler sein Erbe fortführten.

Bixl dieses Künstlers