Hof Heinz

* 1927 in Klautzenbach            + 2004

 

Graveur

 

Heinz Hof begann 1942 eine Lehre in Theresienthal und arbeitete in der Glashütte Theresienthal - nur durch die Kriegszeit unterbrochen - bis zu seinem Ruhestand 1987. Ab Anfang der siebziger Jahre gravierte Hof auch Bixl. Seine Stärke waren ornamentale Muster mit herausragender Präzision. Sehr gerne hat er auf den feinen Mantelüberfängen von Günther Baumgartner gearbeitet. Zusammen mit dem ebenfalls bedeutenden Hohlglasfeinschleifer Franz Kufner wurde ihm eine Sonderausstellung im Glasmuseum Frauenau vom 15.10.2011 bis 07.10.2012 gewidmet, Ausstelungskatalog s. Schriftenreihe des Glasmuseums Frauenau, Band 13.

Bixl dieses Künstlers